Mikroskopische Drogenmonographien

Cover für 'Mikroskopische Drogenmonographien'
Von Berthold Hohmann / Gesa Reher / Elisabeth Stahl-Biskup
Mikroskopische Drogenmonographien
der deutschsprachigen Arzneibücher

2001

Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart

XII, 636 S., 500 s/w Abb., 7 s/w Tab.

Gebunden

ISBN 978-3-8047-1762-6

63,80 EUR
inkl. MwSt.
  • Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei
  • Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten mehr ...

google.comdel.icio.usMister Wongaddthis.com

Morphologische und anatomische Merkmale von Pflanzen und Drogen sind zuverlässige Kriterien für die Beurteilung ihrer Identität und Qualität.
Erstmalig sind in diesem Werk die mikroskopischen Charakteristika aller Arzneidrogen der aktuellen Ausgaben des Europäischen Arzneibuchs, der Arzneibücher Deutschlands, Österreichs und der Schweiz sowie des Deutschen Arzneimittel-Codex in einem Band vereint.
In 182 Einzelmonographien und 500 detailgetreuen und teils gänzlich neuen Zeichnungen informieren die Autoren über:

  • Morphologie und Anatomie der Ganzdroge
  • Mikroskopische Charakteristika von Schnitt- und Pulverdrogen
  • Aktuelle Verfälschungen und Verwechslungen.

Ein Standardwerk für Apotheker, Studierende und Praktikanten der Pharmazie und für PTA, das der mikroskopischen Drogenanalyse in Unterricht und Praxis seinen Stempel aufdrücken wird.

Elisabeth Stahl-Biskup

Prof. Dr. rer. nat. Elisabeth Stahl-Biskup Studium der Pharmazie an der Universität Freiburg. 1975 Promotion zum Dr. rer. nat. im Fachbereich Biologie der Universität Hamburg. Danach Hochschulassistentin am Lehrstuhl für Pharmakognosie, 1982 erfolgte die Habilitation. 1984 Ruf auf eine Professur am Lehrstuhl für Pharmazeutische Biologie (ehemals Pharmakognosie). In der Forschung befasst sie sich mit ätherischen Ölen verschiedener Lamiaceen (Schwerpunkt Gattung Thymus) und Apiaceengattungen im Hinblick auf Chemotaxonomie, Analytik, Qualitätskontrolle und antimikrobielle Wirkung; weiterhin Cumarine in Apiaceae; Chemie der Teebaumöle; Inhaltsstoffe öliger Pflanzenextrakte. Mitherausgeberin und Autorin des Arzneibuchkommentars (Drogenmonographien) und eines Buches über die Gattung Thymus. Außerdem verfasste sie 35 Drogenmonographien in Hagers Enzyklopädie der Arzneistoffe und Drogen, ist Mitarbeiterin im Buch „Wichtl: Teedrogen und Phytopharmaka“ und hat ein weiteres Buch für die mikroskopische Drogenanalyse verfasst.

Grafik Versandkostenfrei

Versandkostenfreie Lieferung

  • Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei
  • Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten
mehr ...