Lehr-Lern-Forschung in der kaufmännischen Berufsbildung – Ergebnisse und Gestaltungsaufgaben

Cover für 'Lehr-Lern-Forschung in der kaufmännischen Berufsbildung – Ergebnisse und Gestaltungsaufgaben'
Jürgen Seifried (Hrsg.) / Eveline Wuttke (Hrsg.) / Reinhold Nickolaus (Hrsg.) / Peter F.E. Sloane (Hrsg.)
Lehr-Lern-Forschung in der kaufmännischen Berufsbildung – Ergebnisse und Gestaltungsaufgaben

Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik – Beihefte, Band 23

2010

Franz Steiner Verlag

219 S., 30 s/w Abb., 13 s/w Tab.

Kartoniert

Zum E-Book-Text (PDF-Format)

ISBN 978-3-515-09697-3

35,00 EUR
inkl. MwSt.
  • Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei
  • Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten mehr ...

google.comdel.icio.usMister Wongaddthis.com

Der Kompetenzerwerb stellt ein Kernthema der Forschungs- und Entwicklungsarbeit in der Berufs- und Wirtschaftspädagogik dar. Die berufliche Lehr-Lern-Forschung hat auf diesem Gebiet in den letzten Dekaden Wesentliches geleistet. Dieses Beiheft zur Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik resümiert den Forschungsstand – wirft aber auch neue Fragen auf, um Impulse für die weitere Forschung zu geben.

Die Autoren widmen sich insbesondere der Gestaltung von Lehr-Lern-Arrangements im wirtschaftskundlichen Bereich. Dabei stützen sie sich auf methodisch vielfältige empirische Untersuchungen und wählen unterschiedliche Perspektiven. So spiegelt der Band die Breite der berufs- und wirtschaftspädagogischen Forschung wider.

Reinhold Nickolaus

Reinhold Nickolaus ist Professor für Berufspädagogik an der Universität Stuttgart. Er ist tätig am Institut für Erziehungswissenschaft, Abteilung für Berufs-, Wirtschafts- und Technikpädagogik, dessen Leiter er ist. Zu seinen Forschungsinteressen gehört die Lehr-Lernforschung in der gewerblich-technischen Berufsbildung, mit Schwerpunkten in der Diagnostik beruflicher Kompetenzen, der Förderung von Schwächeren, der methodischen Gestaltung von Lehr-Lernprozessen in der beruflichen Bildung und der Implementation von neuen pädagogischen Handlungsprogrammen in die Ausbildungspraxis. Weitere Forschungsaktivitäten sind in der Lehrerbildung und der Evaluation pädagogischer Handlungsprogramme angesiedelt.

Peter F.E. Sloane

Peter F. E. Sloane, geb. 1954 in Halifax/UK, studierte an Volks- und Betriebswirtschaftslehre, Germanistik, Philosophie und Wirtschaftspädagogik in Köln und Hagen. Er absolvierte seine Promotion (1984) und Habilitation (1992) an der Universität zu Köln. Seit November 2000 Inhaber des Lehrstuhls für "Wirtschaftspädagogik" an der Universität Paderborn. Davor war er von 1992 bis 1996 war er Lehrstuhlinhaber für Wirtschaftspädagogik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und von 1996 bis 2000 an der Ludwig-Maximilians-Universität München. 2007 und 2011 hatte er eine Gastprofessur an der Universität Oxford inne. Einen Ruf auf den Lehrstuhl für Wirtschafts- und Sozialpädagogik der Universität zu Köln (2008) lehnte er ab.

Seit 2011 ist er Research-Fellow am Department for Education der University of Oxford und seit 2013 appointed visiting Professor der University of Leeds.

Forschungsschwerpunkte sind u. a. Berufsbildungsforschung, Institutionentheorie, Bildungsgangdidaktik, Hochschuldidaktik und -entwicklung. Er ist in zahlreichen nationalen und internationalen Projekten eingebunden.

Grafik Versandkostenfrei

Versandkostenfreie Lieferung

  • Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei
  • Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten
mehr ...